msg systems ag

News

Online-Lösungen zur Altersvorsorgeberatung

Software von msg systems unterstützt Versicherer und Finanzdienstleister bei der qualifizierten Altersvorsorgeberatung ihrer Kunden

Die gesetzlichen Regelungen zur Rente mit 67 machen die Vorsorgeberatung immer komplexer. Damit Versicherer und Finanzdienstleister trotz dieser wachsenden Anforderungen ihren Kunden eine fundierte, bedarfsgerechte Vorsorgeberatung bieten und Vertriebschancen nutzen können, stellt ihnen msg systems mit msg.PA ein leistungsfähiges Tool zur Seite. Denn die Basis für eine erfolgreiche Beratung liegt in einer effektiven Softwareunterstützung.

Mit unseren Programmen können Sie Versorgungsansprüche berechnen und die Versorgungssituation Ihrer Kunden analysieren: Die Rentenschätzung bietet schnell einen ersten Anhaltspunkt, und eine ausführliche Rentenberechnung liefert exakte Ergebnisse. Neben den Ansprüchen zur gesetzlichen Rentenversicherung können ebenso die Ansprüche aus der Beamtenversorgung und der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes ermittelt werden.

Die Berechnung der vorhandenen Versorgungsansprüche ist aber nur ein wesentlicher Punkt der Versorgungsanalyse. Deshalb wird das Vorsorgeportal von msg systems um neue Funktionen erweitert. So ist es demnächst möglich, die individuelle Brutto- und Netto-Situation des Kunden in der Erwerbs- und Rentenphase zu berechnen und mittels eines Wirkungsgradrechners geeignete Vorsorgemaßnahmen unter steuerlichen- und sozialversicherungsrechtlichen Gesichtspunkten auszuwählen.

Testen Sie das Analysetool zur Berechnung der individuellen Ansprüche auf unserem Vorsorgeportal https://www.msg-systems.com/vorsorge. Dort lassen sich auch die Höhe der Riesterförderung (einschließlich der Neuregelungen zur Kinderzulage ab 2008) sowie die Einkommenssteuer berechnen. Eine umfangreiche Onlinehilfe und ein Rentenlexikon unterstützen Sie in diesen komplexen Beratungsthemen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Tools, deren Funktionen, technischen Spezifikationen und Kompatibilität zu vorhandenen Bestands- und Angebotssystemen finden Sie ebenfalls im Vorsorgeportal.

 



Zurück zu: News

Kontakt

Johann Ranft,
Leiter Marketing & Kommunikation